Samstag, 15. Oktober 2011

Lennys für krebskranke Kinder

In dieser Woche bin ich dem Aufruf von Karin zum "Stricken für krebskranke Kinder" gefolgt und habe 3 Lennys gestrickt. Lennys sind kleine Umhängetaschen für die Kinder und Jugendlichen während ihrer Akutbehandlung in der Klinik. 
Initiator dieser Aktion ist der Verein für krebskranke Kinder im Harz e.V.


Die Lennys sind nur 7 x 12 cm groß, mit einer Kordel zum umhängen. Eine Kordel habe ich mit doppelten Faden gehäkelt. Die anderen beiden Kordeln habe ich mit der Strickmühle gekurbelt.
Für die bunten Lennys habe ich 38 Maschen mit Sockengarn angeschlagen und mit einem Nadelspiel Stärke 3  in Runden gestrickt, bis die 12 cm Länge erreicht waren. Dann habe ich die Maschen auf 2 Nadeln verteilt und mit dem Maschenstich verbunden.

Die Lennys sind schnell gestrickt. Genug Wollreste habe ich auch. Ich werde noch mehr Lennys stricken. Es werden immer wieder neue Lennys gebraucht.

Kommentare:

Sonja`s Gestricksel hat gesagt…

Resteverwertung für eine gute Sache,ganz tolle Idee und die Lennys sehen auch noch toll aus!
LG Sonja

Eva hat gesagt…

Das ist ja ne tolle Idee. Mal was ganz anderes die Reste abzubauen. Sind sehr schön geworden.

LG Eva

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...